Einträge von

Das Auto im Steuerrecht

Selbständige Filmschaffende stehen oft vor der Frage, wie sie ein Auto steuerrechtlich beurteilen sollen, welches sie sowohl beruflich als auch privat nutzen. Die verschiedenen Möglichkeiten wollen wir, nach den zuletzt so schlechten Nachrichten, was man alles nicht absetzen kann, mit dem folgenden Artikel darstellen.

Das setze ich alles von der Steuer ab!

Ein auch von Filmschaffenden häufig gehörter Satz, mit dem wir als Steuerberater immer wieder zu kämpfen haben: „Wie nicht absetzbar? Ein Kollege von mir hat aber am Set erzählt, dass er das immer absetzt und das Finanzamt erkennt es auch immer an!“, bekommen wir da immer mal wieder zu hören.

Schmiert Euch lieber ’ne Stulle, für das Catering reicht das Geld nicht mehr

Immer mehr Produktionsgesellschaften kürzen den Filmschaffenden den Lohn um die so genannte Cateringpauschalen. Genau so gut könnte der Produktionsleiter am Ende des Tages das Essen bei den Filmschaffenden abrechnen – würde bestimmt aber nicht zur guten  Stimmung am Set beitragen. Daher erfolgt dies lieber – oft klamm-heimlich – im Rahmen der Lohnabrechnung.